Direkt zum Hauptbereich

♥ Mini Windbeutel Rezept einfach ♥





Heute möchte ich Euch eines meiner Lieblingsnaschereien zeigen.

♥ Mini-Windbeutel ♥

Sie sind relativ schnell gemacht, kosten nicht viel und sind m.M. nach einfach herzustellen.

So mach ich´s:

Erstmal Pudding kochen!

Ich nehme statt 500ml Milch nur 400ml

1 Päck Vanillezucker
und
1 Eßl. Zucker


... wenn fertig gekocht... bitte erkalten lassen!

in der Zwischenzeit einen Brandteig herstellen...

dazu braucht Ihr:

1/4 Liter Wasser
60g Butter
eine Prise Salz
1 Eßl. Zucker
125g Mehl
4 Eier
Backpapier
Backofen ;o))
 Diesen heizt Ihr jetzt am besten schon mal auf 225C auf!

Nehmt Euch einen Topf und füllt dort das
Wasser
Butter
Salz
Zucker
hinein... und lasst es aufkochen

Herdplatte abschalten!!!

dann.. mit einem Schwung .... also nicht zu dolle schwingen, sonst sieht die Küche wie Bombe aus ;o)... das Mehl in das Wasser-Gemisch kippen.

Sofort kräftig mit einem Holzlöffel umrühren  bis sich ein Klos formt und sich am Boden so eine weiße Schicht/so ein "Film" bildet.


Dann den Topf von der Platte nehmen und erst 
1 Ei 
unterrühren....
wenn das ganz ordentlich untergerührt ist.. also der Teig schön "glatt"
(denn am Anfang ist das eine flutschige Brocken-Angelegenheit ;o))...

dann bitte das 2 Ei genauso

und dann das 3 Ei auch genauso

und dann auch das 4 Ei...

Dann dürft Ihr mit kleinen Teelöfflen kleine Häufchen auf das Backpapier machen...

So groß wie ihr wollt! Ich hab sie etwa so groß wie ne dicke Walnuss gemacht.

(Ihr könnt natürlich auch große Windbeutel machen!)

Lasst aber ein bisjen Abstand zwischen den einzelnen Häufchen! Die Dingelchen gehen nämlich noch ordentlich auf!

Dann bitte 20 Minuten backen!

aus dem Ofen nehmen....


Dann am besten mit einer Schere in der Mitte zerteilen.


dann erkalten lassen!



Jetzt die Sahne steif schlagen... 
ich hab einen 200g Becher genommen
1 Päck Vanillezucker
1 Eßl. Zucker
1 Päck Sahnesteif

falls Euer Pudding nun schon schön erkaltet ist...

rührt Ihr den Pudding mit dem Rührgerät ein wenig "glatt"
und gebt ein paar Eßlöffel der geschlagenen Sahne darunter.


Natürlich müsst ihr eigentlich gar keinen Pudding kochen, sondern könnt die Windbeutel, ganz klassich, nur mit geschlagener sahne füllen.




 Nun könnt Ihr die kleinen Windbeutel füllen.

Deckel zuklappen...

ein bisjen Puderzucker darüber 



und es Euch so richtig schmecken  lassen!

Da freut sich die ganze Familie ;-)

Was meint Ihr, wie schnell ist so eine Platte geputzt?


Liebe Grüße

Ursel

Kommentare

Buntes vom Land hat gesagt…
Ich weis wo du wohnst höhöhö :o)
Ich riech die bis hierher! Mmmmhhh
Melinella hat gesagt…
ICH WILL JETZT SOFORT EINEN HAUFEN VON DIESEN WINDBEUTELCHEN HABEN!

hmmmm zumindest für einen Pudding reicht die Zeit heute noch ;)
Maggie Hühü hat gesagt…
also wenn es bei mir nicht gerade auch so gut riechen würde weil ich heute versetzt wurde und auch aus frust das backen angefangen hätte, wäre ich doch glatt welche klauen gekommen ;-).
so aber löffel ich mein joghurt mit selbstgakochtem vanille zimt kompott und warte bis meine apfelmuffins abgekühlt sind damit ich dieses frosting rauf machen kann ;-) liebe grüße und lasst es euch gut schmecken kerstin
RosIna´s Allerlei hat gesagt…
Ganz Klasse .Werde mir das Rezept abschreiben .Danke !!Könnte mir vorstellen ,och paar Scheiben frisches Obst als bunter Tupfer drauf zu legen .LG Ina
Nähtante hat gesagt…
Oooh! Das sieht ja obersuperlecker aus!
Ich glaub das muss ich unbedingt mal ausprobieren!
Danke fürs Rezept!
LG Steffi
Unknown hat gesagt…
MMMHHH , die scheinen ja Fantastisch zu sein. Aber so ein Brandteig ist ja auch nicht OHNE !!! Ich habe es noch nie ausprobiert , werde es aber dank Dir bald versuchen.

Ganz liebe Grüße
Anja

Hast du einen Post von Dir Heute gelöscht ? Habe nur noch einen Teil auf meinem Dashboard lesen können. Alles Dummköpfe - Lass Dich nicht ärgern. Ich finde es Klasse ,was und wie du es machst!!!
Unknown hat gesagt…
*reinschleich*
Ich schnapp mir jetzt mal so nen windigen Beutel von dir und überleg weiter ;D
LG
Melanie
Sonea Sonnenschein hat gesagt…
Das sieht sooooooo soooooooo lecker aus! :o)

Liebe Grüße
Katharina
Ute hat gesagt…
O Gott, ich liebe Windbeutel!!!!! Mir ist das oft aus Zeitmangel zu viel Arbeit, aber ich weiß wie sehr sich das lohnt!!! :-)
Falls du die Variante von dir gesünder gestalten willst, kannst du statt der Pudding-Tütenversion auch selber Vanillepudding machen (auf die Milchmenge eine ausgekratzte Vanilleschote mit aufkochen (also Schote und Innerei) und zum Abbinden Speisestärke nehmen. Zuckern. Fertig.). Dann sparst du dir den künstlichen Vanillegeschmack;-) Wenn du die gelbliche Farbe gern hast, kann man in meine Version noch ein Eigelb reingeben.
Liebe Grüße
Ute
KaroLiebe.de hat gesagt…
Liebes Urselchen,

wie leeeecker, danke für das schöne anschauliche Rezept (genauso klasse geschrieben wie deine ebooks ;-)).
Da würde sich der Karoliebe-Mann auch freuen. Die mag er nämlich auch sehr.

Liebe Grüße
Irmgard
Connys Cottage hat gesagt…
Da hast du dir ja maechtig viel Arbeit gemacht.
Sehr lecker. Und eines der Sachen die ich hier vermissen.Aber wenn es nach Deutschland geht werden sie immer gekauft und vernascht...:O)

Sei lieb gegruesst von Conny
Bärbel hat gesagt…
Das sieht super lecker aus - da läuft mir das Wasser im Mund zusammen - aber Windis lasse ich lieber meinen Mann backen - der kann das ;-)
LG Bärbel
Kleiner Kürbis hat gesagt…
ooohhhh jetzt hab ich Hunger auf was Süßes!!!

Danke für´s Rezept wird hier bestimmt bald ausprobiert . . . die Kinder lieben Windbeutel ;O)

Schönen Abend,

Carolin
Bastelhandwerk hat gesagt…
Hallöchen liebes Urselchen,

ich bin ja so gar keine Naschkatze, aber der Herr des Hauses dafür doppelt so eine und es ist gut, dass er Deine wunderschönen Windis weder riechen noch sehen kann, denn sonst wäre ich jetzt fällig, was Süßes auf den Tisch zu zaubern.

Herzliche Grüße Renate
Die Fischerin hat gesagt…
Das muss ich unbedingt ausprobieren, hört sich jedenfalls nicht soo schwer an... Vielen Dank für das Rezept.
Liebe Grüße von mir
Christine hat gesagt…
OH GOTT, wie lecker das aussieht!!! Ich würde töten für so ein Teil!!!! JETZT!
Hiltrud hat gesagt…
Als ich gestern deine Windbeutel sah, wußte ich, dass ich die auch mal wieder machen muss und dann hab ich mich gleich an den Herd gestellt und losgelegt. SUPERLECKER waren sie und ich danke ganz lieb für das Einstellen deines Rezeptes.

Schönen Tag und liebe Grüße,

Hiltrud
Unknown hat gesagt…
Hallo meine Süße, vielen Dank für das Seelentrösterchen-Rezept. Das werde ich mir demnächst mal gönnen.
Ich drück dich, Renate
DavDav hat gesagt…
Seeeeeeeeeehr lecker, danke für das Rezept :)

Liebe Grüße,
Dav
Unknown hat gesagt…
Mjammjammjam...... lecker !!!!!
Da wird sich meine Family aber freuen.
Somit wäre ein weiterer Regentag schonmal gerettet.
:-)
Unknown hat gesagt…
Windbeutel mit Pflaumenmus und Vanilleeis
Göttlich
Super Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

♥ Nähanleitung Schlüsselband ♥

Hallo Ihr Lieben,

heute zeig ich Euch, wie ich meine
kunterbunten Schlüsselbänder mache.

Ein kleines Nähanfänger-Tutorial.
Ist natürlich nicht meine Erfindung ;)  ... aber eben meine Variante der Herstellung!
Es ist so super fix genäht!
Ihr braucht nur - bunte Stöffchen (Resteverwertung!) - einen Schlüsselring 3cm  - und einen Karabiner, falls gewünscht!
Zuerst schneidet Euch eine Schablone:

.... anhand dieser schnibbelt Ihr Euch dann
6 bunte Stöffchen-Rechtecke...

... diese werden nun bebügelt ... und zwar SO:
legt ein Teilchen mit der rechten Seite auf das Bügelbrett... faltet es einmal längs zusammen...

... und bügelt es mal ordentlich ;)

dann... wieder aufklappen...

dann.... die beiden Seiten zur Mitte klappen... ebenfalls ordentlich feste bügeln...

nun nocheinmal zusammenfalten und wieder feste drüber bügeln ;)

.... DAS macht Ihr dann mit allen 6 Teilchen!

nun gehn wir damit an die Nähmaschine... ... und fangen mit den ersten beiden Teilchen an. ( legt Euch am besten vorher schon mal zurecht,  welche F…

So viele Kommentare von Euch... und ich hab sie nicht gesehen!

Oh Ihr Allerliebsten!
ich habe jetzt erst entdeckt, dass Ihr so herzige Kommentare hinterlassen habt. Das wurde mir nicht angezeigt und ich hatte auch keine Email-Benachrichtigungen bekommen. Ich habe keine Ahnung, warum nicht??? 
Als ich jetzt vorhin etwas korrigieren musste, da sah ich dass ich den Blog irgendwie aktualisieren soll...(da hat Blogger wohl ein Update gemacht).
Wie es dann der Teufel will, hab ich mir dann auch brav noch die ganze Seite zerschossen und hab jetzt ein total anderes Design. Ich bastel jetzt seit 2 Stunden da rum und schaffe es einfach nicht, das alte Layout wieder herzustellen. Tja... Ihr merkt, ich bin echt eingerostet.  Aber ich bemühe mich sehr und ich bin sicher, dass Übung vielleicht wieder eine Meisterin aus mir macht ;-))
Ich muss aber jetzt aufhören, sonst verlier ich noch völlig die Nerven ;-)
Ich drück Euch jedenfalls so fest ich nur kann und freue mich sooooo sooo sehr, dass Ihr mir hier ein kleines Lebenszeichen hinterlassen habt! Und dann auch noch…

Lebt der Klaraklawitter Blog noch?

Hallo Ihr Lieben,
da sind nun... schwupps... ein paar Jahre ins Land gegangen.
Es hat sich in meinem Klawitter-Leben einiges verändert ;-)
Ich weiß nicht, wann ich das letzt Mal an der Nähmaschine saß, oder überhaupt "kreativ" war. Ich habe in den letzten Jahren immer mal wieder versucht zu bloggen, habe mich versucht mit Wordpress anzufreunden
(ist mir nicht gelungen) habe meinen Instagram-Account gewechselt
(ich frage mich: warum?) Irgendwie dachte ich wohl, dass ich mich "neu erfinden" "muss". (völliger Blödsinn natürlich). Denn, auch wenn man beruflich andere Wege einschlägt, man andere Interessen entwickelt... bleibt etwas, dass lange Zeit so schön war und einen so erfüllt hat, immer im Herzen und in der Seele haften. Ich überlege seit einiger Zeit also, ob sich nicht beides miteinander verknüpfen lässt?! Wenn man also nicht weiß, wohin ein Weg führen soll, fängt man am besten einfach mal an zu gehen ;-) Da bin ich nun also... schaue mich in den Blogs (die noch nich…