Direkt zum Hauptbereich

♥ Brombeer-Likör einfach und lecker ♥

Guten Morgen, Ihr Lieben♥

Hier zeig ich Euch das Erste, was ich aus meinem Sammelsurium
vom gestrigen Wandern "angesetzt" hab.

Das da oben, auf dem Foto, sind Brombeerblätter aus dem ein leckeres
Likör´chen entstehen soll ;o)

Eigentlich ist dies ein Rezept für Sauerkirschblätter,
aber ich dachte mir einfach:
 

Versuch macht kluch ;o)

 Hier also mein Rezept:


ca. 90 Brombeerblätter
1 Päck Vanillezucker
100g Zucker
100 ml Schnaps (ich hab hier irgend einen Obstbrand genommen, der noch so rum stand)
1 Flasche Rotwein (max. 1 Liter)

(warum ausgerechnet 90 Blätter ist mir ein Rätsel, aber so hat es mir der Klawittermann überliefert ;-))

Jedenfalls füllt Ihr die Blätter in ein Einmachglas....


Vanillezucker, Zucker und Schnappes dazu...

Rotwein auch dazu....
mal kräftig umrühren....
verschließen....

und an einen sonnigen Platz auf die Fensterbank (Innen ;o)) stellen.

Tja... und dann alle paar Tage, oder jeden Tag, das Glas ein paar mal hin und her drehen...

Mindestens ein paar Wochen stehen lassen...

Dann durch ein Tuch seihen

und in hübsche Fläschjen füllen ;o)

Verschenken oder am besten selbst trinken ;o)

Ich finde ja, dass diese "Roten", egal ob aus Früchten, Blättern, mit-nur-Schnaps/Zucker/Kandis oder auch mit Rotwein angesetzt...
ein leckeres Schnäpslein für uns Damen ergibt ;o)

Die Blätter der Brombeere kann man natürlich, getrocknet oder frisch, auch prima als Tee genießen!

Ganz liebe Grüße

und ich wünsch Euch einen fröhlichen Wochenstart!

Ursel

Kommentare

Junebugs Creativity hat gesagt…
Mhhh, und das schon am Montag in der Früh. Lecker!! Muss meinen Mann auch mal in den Wald schicken, damit er mir solche Köstlichkeiten machen kann!

Danke dir für die Anregung!

Dir natürlich auch einen schönen Wochenstart! Gähn, ich werd mich noch ein wenig ausruhen, da mich das Wetter schon ordentlich mit einer Grippe versorgt hat :-(

Viele liebe Grüße,
Steffie
Marion (SiMa) hat gesagt…
... bin sehr gespannt über die info, wie es schmeckt ;-)

viele ♥-liche grüße
marion
Buntes vom Land hat gesagt…
Ui hört sich lecker an! In da Sportplatzstroooß gibts ach bald selbstgemachtes Likörchen... Bin mal gespannt!
Lg, den Berg rauf :)
Elisabeth Palzkill hat gesagt…
Liebes Urselchen,

mein Vater lebt nicht mehr.
Er kannte alles.
Das war ein Gedicht.

Alles Liebe
Elisabeth
Unknown hat gesagt…
Liebes Urselchen, heute komme ich nun endlich auch dazu Dir zu schreiben. Natürlich hinke ich wieder etwas hinterher. Darum bin ich jetzt erst bei DEinem LIKÖRPOST.
Hört sehr vielversprechend an. Brombeeren habe ich genug und Blätter umso mehr.Ich versuche es auch mal.
Gratulation auch an Deine Gewinner Deiner Verlosung.
Ich grüße Dich ganz lieb, Ilona
Anonym hat gesagt…
Na Urselchen
ich werde deinen Post gleich als Stein des Anstosses nehmen und die von dir beschriebene Glückseligkeit mit Pfirsischblättern ansetzen... merci für den Kick... wollte ich nämlich schon letztes Jahr machen!
♥-liche Grüsse Brigitte

Beliebte Posts aus diesem Blog

♥ Nähanleitung Schlüsselband ♥

Hallo Ihr Lieben,

heute zeig ich Euch, wie ich meine
kunterbunten Schlüsselbänder mache.

Ein kleines Nähanfänger-Tutorial.
Ist natürlich nicht meine Erfindung ;)  ... aber eben meine Variante der Herstellung!
Es ist so super fix genäht!
Ihr braucht nur - bunte Stöffchen (Resteverwertung!) - einen Schlüsselring 3cm  - und einen Karabiner, falls gewünscht!
Zuerst schneidet Euch eine Schablone:

.... anhand dieser schnibbelt Ihr Euch dann
6 bunte Stöffchen-Rechtecke...

... diese werden nun bebügelt ... und zwar SO:
legt ein Teilchen mit der rechten Seite auf das Bügelbrett... faltet es einmal längs zusammen...

... und bügelt es mal ordentlich ;)

dann... wieder aufklappen...

dann.... die beiden Seiten zur Mitte klappen... ebenfalls ordentlich feste bügeln...

nun nocheinmal zusammenfalten und wieder feste drüber bügeln ;)

.... DAS macht Ihr dann mit allen 6 Teilchen!

nun gehn wir damit an die Nähmaschine... ... und fangen mit den ersten beiden Teilchen an. ( legt Euch am besten vorher schon mal zurecht,  welche F…

Lebt der Klaraklawitter Blog noch?

Hallo Ihr Lieben,
da sind nun... schwupps... ein paar Jahre ins Land gegangen.
Es hat sich in meinem Klawitter-Leben einiges verändert ;-)
Ich weiß nicht, wann ich das letzt Mal an der Nähmaschine saß, oder überhaupt "kreativ" war. Ich habe in den letzten Jahren immer mal wieder versucht zu bloggen, habe mich versucht mit Wordpress anzufreunden
(ist mir nicht gelungen) habe meinen Instagram-Account gewechselt
(ich frage mich: warum?) Irgendwie dachte ich wohl, dass ich mich "neu erfinden" "muss". (völliger Blödsinn natürlich). Denn, auch wenn man beruflich andere Wege einschlägt, man andere Interessen entwickelt... bleibt etwas, dass lange Zeit so schön war und einen so erfüllt hat, immer im Herzen und in der Seele haften. Ich überlege seit einiger Zeit also, ob sich nicht beides miteinander verknüpfen lässt?! Wenn man also nicht weiß, wohin ein Weg führen soll, fängt man am besten einfach mal an zu gehen ;-) Da bin ich nun also... schaue mich in den Blogs (die noch nich…

Ein wenig Positives an der Coronakrise

Wer hier schon lange liest, der kennt mich ja schon ein bisschen ;-) Ich versuche immer, auch an dem Schlimmsten noch etwas Gutes zu finden.

Keine Frage, dieser Coronavirus ist nicht schön zu reden.  Neben all den schlimmen Meldungen merke/sehe ich aber auch einiges, was ich schön empfinde.


Gestern hatte ich auf meinem Instagram-Profil die Frage gestellt, ob jemand auch etwas Positives an der Krise findet.


Ich habe viele private Nachrichten erhalten und auch Kommentare.  Ganz lieben Dank dafür!

Gefreut hat mich, dass fast jeder irgendetwas Gutes gefunden hat.  Nur ganz wenige Menschen haben geschimpft, obwohl sich tatsächlich auch in diesen Aussagen einige Gute-Seiten der Pandemie finden ließen ;-)


Leider komme ich mit der ganzen Instagram-Technik und den Möglichkeiten dort, tolle Storys oder Posts zu erstellen, einfach (noch) nicht klar. 
Ich erzähle Euch deshalb hier gerne ein wenig von den Rückmeldungen, die ich bekommen habe:


- Da sind Mütter die sich freuen, dass sie mehr Zeit m…